NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand
Bowling
+++ Stellenangebot: Psychologe/-in +++ Kooperationsmodell Sport-nach-1 in Bayern an Gehörlosenschulen und -zentren +++

Unsere Förderer

Logos ZBFSlogo KultusblsvlogoStiftung  BIM

Unsere Partner

CCF Logo

Sportkoordinator

Michel Bauer 
Michel Gerald Bauer
Email:
Email
Sportkoordinator für
Bayerischen Hörbehinderten
Nachwuchsleistungssport

Bekanntmachung

Webmaster:

Poellmann 2018

Stefan Pöllmann
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Bitte die Berichte  und Fotos
nur an diese Email senden.

Danke

Home BGS Fussball Kegeln Basketball Tennis Dart Badminton Schiessen Volleyball Wintersport Curling Niederbayern BGS 


 

Stellenangebot - Psychologe/-in

Der Bayerische Gehörlosen-Sportverband e.V. (BGS) sucht ab dem 01. August 2017 eine/-n Psychologen/-in (Diplom bzw. Master of Science)

​Der Bayerischer Gehörlosen-Sportverband e.V. ist die Dachorganisation des organisierten Gehörlosensports in Bayern, mit über 20 Vereinen und rund 4.200 Mitgliedern. Wir repräsentieren im Breiten-und Leistungssport 16 verschiedene Sportarten, organisieren Wettkämpfe und Turniere von der Bezirksebene bis zu den internationalen Top-Veranstaltungen.

Der Bayerische Gehörlosen-Sportverband e.V. (BGS) sucht für den Bereich Gehörlosensport
ab dem 01. August 2017 eine/-n Psychologen/-in (Diplom bzw. Master of Science) in Teilzeit (20 Stunden).

Hier zu Stellenausschreibung: 

hier klicken --> Stellenausschreibung


Teamfoto 2018 OberhachingAm 09.02.2018 lud der Bayerische Gehörlosen-Sportverband zahlreiche Athletinnen und Athleten aus dem Bereich Wintersport (Skisport und Curling) zum Kadertraining (Trockentraining) in die Sportschule Oberhaching zu einem dreitägigen Lehrgang ein. Außerdem waren noch Michel Gerald Bauer als Landestrainer in leitender Funktion, Michael Schmauser als Spartenleiter Wintersport und Josef Willmerdinger als Co-Trainer und eine Dolmetscherin (Maria Willmerdinger) beim Trainingslager anwesend. Von den zweistellig eingeladenen Leuten musste leider 1 Probanden kurzfristig verletzungsbedingt absagen. Somit waren trotzdem genügend Sportler/innen vom 09.02.2018 bis einschließlich dem 11.02.2018 bei allen Trainingsformen vertreten.

Nachdem sich alle Teilnehmer am Freitag, dem 09.02.2018, um kurz vor 16.00 Uhr an der Rezeption der Sportschule getroffen haben, konnte das Kadertraining dann auch pünktlich beginnen. Am ersten Tag startete das Training mit einem umfangreichen Lauf-ABC, diversen Ballvariationen, verschiedene Trainingsformen mit Stäben, Mobilisations- und Kräftigungsübungen. Nach einem gesunden und ausgewogenen Abendessen trafen sich alle Teilnehmer des BGS-Kadertrainings erneut in der Sporthalle 2a und widmeten sich Trainingsformen der Koordination und danach wurde mit kleinen Bällen trainiert. Ferner kam es danach noch zu einem kleinen Basketballspiel mit zwei Teams. Kurz vor 21.30 Uhr war die effektive Trainingseinheit beendet und die Kursteilnehmer liefen sich aus und machten noch vorgegebene Übungen für die „Cool down-Phase“.

 

Am ersten Abend (09.02.2018) trafen sich zudem fast alle relevanten Übungsleiter aus München für einen Austausch über das Kooperationsmodell Sport-nach-1 mit dem Sportkoordinator Michel Gerald Bauer in einem Konferenzraum um die 5 Möglichkeiten (Sport-nach-1 in München) zu besprechen und final zu planen. Bei einem effektiven Austausch ist dies auch erfolgreich gelungen. Somit werden wir gemeinsam mit den zwei Gehörlosen-Sportvereinen aus München diese 5 Projekte weiter angehen.

Am zweiten Tag, Samstag der 10.02.2018, trafen sich alle eingeladenen Sportler/innen des BGS kurz vor 09.00 Uhr nach einem intensiven Frühstück zur ersten Trainingseinheit in der Halle. Nachdem Herr Bauer alle begrüßt hatte, startete die Trainingseinheit auch schon. Am Anfang ging es mit einer spezifischen Erwärmung für Wintersportler und „Kleinen Spielen“ zur Erwärmung los, gefolgt von einer Einheit des „Propriozeptiven-Trainings“ auf labilen Trainingsmatten für die Koordination. Anschließend folgte dann das Training im hauseigenen Fitnessstudio der Sportschule (seit kurzem neue Maschinen und Geräte). Herr Bauer zeigte zuerst alle Trainingsgeräte und begann zugleich mit der Einführung. Jede Trainingsmaschine wurde vorgeführt und erklärt. Danach begann das Krafttraining für alle Anwesenden in dem funktionalen Kraftraum. Dies wurde alles dokumentiert. Darauffolgend kam es zu einer kleinen Kegeleinheit auf „speziellen“ Kegelbahnen in der Sportschule. Dabei sollten die Koordination und der Spaß im Vordergrund stehen. Nach einer abwechslungsreichen Stunde auf den 5 Kegelbahnen stand das Mittagessen auch schon an.

Nach der Mittagspause folgte der zweite Teil im Kraftraum. Partnerweise wurden die vom Landestrainer Bauer vorgegebenen Muskelpartien dann trainiert. Herr Bauer gab währenddessen Tipps, Anweisungen und verbesserte die Probanden. Außerdem zeigte er noch neue Übungen und setze bestimmte Trainingssätze für jeweilige Trainingsformen fest. Im Anschluss trafen sich alle Veranstaltungsteilnehmer/innen wieder in der großen Sporthalle um eine Trainingseinheit mit Pezzibällen zu absolvieren. Die Aufgaben und Trainingsformen wurden zuerst vom Landestrainer vorgeführt und dann von allen Athleten nachgemacht. Hierbei wurden Koordination, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Bewegung systematisch trainiert. Die Effektivität und Funktionalität standen dabei im Vordergrund. Dies dauerte dann knapp zwei Stunden. Nach dieser intensiven Einheit ging es dann zur Entspannung ins hauseigene Schwimmbad zur Lockerung der beanspruchten Muskeln. Nach diversen Schwimmaufgaben und spezieller Wassergymnastik spielten die Probanden dann zum Abschluss noch Wasserball auf zwei Körbe (mit Aufgaben). Dies wurde sehr gut angenommen. Nach dem Abendessen trafen sich alle zu einer Theorieeinheit über Curling (Vorbereitung auf die EM 2018) in einem Seminarraum, wobei im Anschluss noch mit der Fraktion Curling über Taktik diskutiert wurde. Schließlich fand im Anschluss noch ein Freizeitausgleich für Freiwillige mit Tischtennis (Rundlauf und Matches) oder Sauna statt.

Am Sonntag, dem 11.02.2018, dem dritten und letzten Trainingstag, trafen sich alle Probanden wieder nach dem Frühstück um 09:00 Uhr in der großen Sporthalle 2a im Keller der Sportschule. Der Startschuss erfolgte mit einem wettkampfnahen Aufwärmen, Dehnung und Mobilisation der Gelenke. Danach mussten die Leistungssportler einen 12-Minuten-Lauf (angelegt an den Coopertest) absolvieren. In der Tat ging es dann mit einer Trainingsstunde zum Thema „Flexibar“, beweglichen Wackelstäben, weiter. Diese spannenden Trainingsform wurde sehr gut von allen wahrgenommen und man konnte die helle Begeisterung spüren. Diesmal wurde sich hierbei auf Ganzkörpertraining konzentriert. Die meisten Übungen fanden außerdem auf einer Isomatte oder einem speziellen Wackelbrett statt um nicht auf dem Hallenboden wegzurutschen. Die Gruppe machte bei allen Übungen einen guten und motivierten Eindruck. Ein zusätzliches Lob geht an alle Teilnehmer/innen. Die Einstellung und Mitarbeit aller Kursprobanden war die ganzen drei Tage sehr gut und vorbildlich.

Wir, der BGS, freuen uns schon auf das nächste Kadertraining und die anstehende EM im Curling 2018 in der Schweiz. Nun sollten die Hinweise, Übungsformen, Trainingspläne, Trainingsformen und Kontakte genutzt werden, so dass man bei zukünftigen sportlichen Veranstaltungen davon zehren kann. Ein weiterer Schritt zum sportlichen Erfolg ist somit gemacht. Sportliche Grüße!  

Bilder ÜL München 


ÜL Kadertraining 2018 II 


ÜL Kadertraining 2018


Unsere Sportvereine in Bayern
augsburg
bambergBayreuthDeggendorfLogo GSC FuerthLandshutGACMuenchenGBFMuenchenGSC-NBGGSV-StaubingGSV-WuerzburgGSVMuenchen 000IngolstadtPassauLogorosenheimSchweinfurthWappen-TraunsteinLOGO Schwandorf

BGS-Termine 2017/2018

 
Fussball
Spielplan 2017/2018
(auf Bild klicken)
 

Ein großer Schritt

Ein großer Schritt
in die Förderung
des Bayerische
Gehörlosen

Spitzensport
wurde erreicht

 Olympia Stützpunkt
BLSV
BSB
BVS
BGS
Bericht über
Nachwuchsleistungssport
--> hier klicken 
Die Rede im bayerischen Landtag
--> hier klicken

1. Ski WM 2013

14. BGS-Sportfest - Fotoalbum

Foto BGS Sportfest

Rückkehr der Deaflympics-Teilnehmer aus Samsun/Türkei

 

Bitte auf ein Bild klicken, dann sehen Sie einige schöne Bilder und zwei Presseartikel!!!


Mit der Amtseinführung
des neuen Leistungssportkoordinators/Landestrainers Michel Gerald Bauer
wurde ein Meilenstein der Anerkennung
des Gehörlosensports im Bayerischen Landessportverband besiegelt.

BGS 01 BGS 2 BGS 03


Michel Bauer
Unser Sportkoordinator Michel Gerald Bauer stellt sich vor 
 
Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
wir möchten Herrn Michel Gerald Bauer mit Wirkung zum 03.07.2017 als neuen Sportkoordinator/ Landestrainer des Bayerischen Gehörlosen Sportverbandes e.V. vorstellen.  Er ist in Regensburg geboren und 34 Jahre alt.
 
Herr Bauer studierte Sport/angewandte Sportwissenschaft mit der Spezialisierung „Gesundheitssport und Prävention“ in Potsdam. Im Anschluss arbeitete er unter anderem als Referent für Aus-und Fortbildung im Sportbereich.
Als passionierter Sportler, besonders im Fußballbereich, hat Herr Bauer seine Leidenschaft gewissermaßen zum Beruf gemacht und es liegt ihm viel daran andere für den Sport zu begeistern. Vor allem geht es ihm darum im Nachwuchsleistungssport für Gehörlose arbeiten zu können, neue Herausforderungen anzunehmen und motivierende Konzepte für junge Menschen zu entwickeln.

Herr Bauer freut sich sehr, nun Teil im Team des Bayerischen Gehörlosenverbandes e.V. zu sein und die anstehenden Aufgaben gemeinsam anzugehen.


 
 gold  Silber  Bronze
 4 5 3
 

Auswertung der „23. Sommer-Deaflympics 2017“ in Samsun vom 18.07.2017 bis 30.07.2017

deaflympic

In der Datei finden Sie die genaue Analyse zu den Deaflympics 2017 --> hier mehr

 

Inhaltsverzeichnis

 


1. Medaillenverteilung: Deutschland bei den Deaflympics 2017
2. Medaillenvergleich: Deutschland (mit Bayern) vs. Bayern
3. Medaillenvergleich: Deutschland (mit Bayern) vs. Bayern in %
4. Vergleich aller Bundesländer: Teilnehmer (101)
5. Vergleich der Bundesländer: 12 Medaillen (Verteilung einzelner Medaillen)
6. Medaillengewinner unter 18 Jahren
7. Medaillenvergleich: Russland, Ukraine und Südkorea (1. bis 3. Platz bei Anzahl der Medaillen)
8. Vergleich: Sofia und Samsun von Deutschland
9. Vergleich: Alle vergebenen Medaillen bei den Deaflympics 2017 mit Deutschland
10. Vergleich: Sportarten der deutschen Athleten und Athletinnen
11. Vergleich der Bundesländer: 12 Medaillen (Verteilung Medaillen gesamt)
12. Platzierungen Athleten (BGS) unter den Top-8
13. Vergleich: Teilnehmer aus Deutschland und Bayern bei den Deaflympics 2017
14. Vergleich: Teilnehmer Gesamt, Deutschland und Bayern bei den Deaflympics 2017
15. Vergleich Sportarten (Teilnahme): Gesamt, Deutschland und Bayern bei den Deaflympics 2017 
16. Medaillenvergleich: Deutschland (ohne Bayern) vs. Bayern 
17. Deutsche Teilnehmer/innen ab Jahrgang 1999 (Talente aus allen Bundesländern)
18. Vergleich: Sportarten, Länder, Athleten, Wettbewerbe bei den Deaflympics 2017
19. Vergleich: Länder (gesamt) mit Deutschland bei den Deaflympics 2017
20. Vergleich: Länder mit und ohne Medaille(n) bei den Deaflympics 2017

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Titelseite und Artikel von 2 Seiten im Bayernsport (Ausgabe 33-34/ 2017)!!!

 

Unter https://www.blsv.de/ und https://www.blsv.de/?id=303 findet Ihr mehr informationen dazu.

 

Den Artikel zu den Deaflympics 2017 finden Sie unter: https://www.blsv.de/fileadmin/user_upload/pdf/bayernsport/2017_byspo33_34_Thema_02.pdf

Viel Spaß beim Lesen!!!