Deutsche Bundesländer-Meisterschaft im Classic-Sportkegeln in Karlsruhe

In der baden-württembergischen Regierungshauptstadt Karlsruhe fand die Deutsche Bundesländermeisterschaft im Classic-Sportkegeln im Keglerheim statt. Dank der großen Engagement des Kegelvereines GSV Karlsruhe verlief die Meisterschaft auf den 8 Bahnen gut, sodass die Spartenleitung unter dem Verbandsfachwart Bernhard Müller und dem Technischer Leiter Josef
Rothmeier zufrieden waren. Auch wie immer werden die Helfer vom Verein GSV Karlsruhe und auch den Helfern von anderen Vereinen groß bedankt.

Weiter lesen…

Sportlich sehr gelungenes und erfolgreiches 15.BGS-Sportfest in Bamberg am 06.07.2019

Bei herrlichem Sonnenschein und über 30 Grad Celsius war es nun am 06.07.2019 endlich soweit! Das wichtige und große 15. BGS-Sportfest im oberfränkischen Bamberg stand für Menschen mit Hörbehinderung an. Insgesamt gab es 10 verschiedenen Sportarten für Hörbehinderte aus ganz Bayern, welche auf 4 verschiedenen Sportanlagen ausgetragen wurden. Über 200 Athleten und Athletinnen nahmen an den spannenden Meisterschaften teil. Es wurden Meisterschaften im Fußball (Pokalfinale der Senioren und U15), Faustball, Tennis, Sportschießen, Beachvolleyball, Sportkegeln, Bowling, Schach, Dart und Motorsport erfolgreich durchgeführt. Zudem waren sehr viele Zuschauer an den Sportanlagen anwesend. Es gab ausreichend Verpflegung. Besonders kalte Getränke bei den heißen Temperauren! Am Samstag um kurz nach 08.00 Uhr startete das 15.Bgs-Sportfest dann auch feierlich mit einem „Einmarsch“ ins Stadion am Babenbergerring 1 in Bamberg. Die Zeremonie wurde darüber hinaus auch von einer Kapelle begleitet. Anschließend sprach die Schirmherrin des Sportfestes Frau Melanie Huml – Staatsministerin für Gesundheit und Pflege – noch ein paar motivierende Grußworte und darauf folgend eröffnete die BGS-Präsidentin Frau Hermann-Payer die „Spiele“ feierlich. Weiter lesen…

3. Bayerische-Triathlon-Meisterschaft für Menschen mit Hörbehinderung: Der GSV Bayreuth – eine Triathlonhochburg

Bei tropischen Bedingungen in Trebgast – im Landkreis Kulmbach in Bayern – starteten die bayerischen Triathleten zum 3. Male bei der Bayerischen Meisterschaft im Triathlon für Menschen mit Hörbehinderung in der Sprint-Distanz.

Die Anzeige auf dem Thermometer stieg bis auf fast 40 Grad Celsius an. Die Hitze störte die Zahlreichen Besuchern nicht sonderlich. Der See war bevölkert von Menschen, die mit mit den Sportlern nicht tauschen wollten.
Die Triathleten waren allesamt gut trainiert und hatten der Hitze getrotzt, was man auch an den Bildern sehen kann! Wir alle hatten Freude und Spaß am Sport. Sicherlich, zwischendurch machte sich der innere Schweinehund bemerkbar, aber das Wissen, im Ziel gibt’s Wasser, Radler, Cola, Isotonische-Getränke, Obst, Kuchen und vieles mehr, beflügelte die Athleten und Athletinnen gewaltig.

Aktiv dabei waren folgende Gehörlosen-Sportvereine: GSV Bayreuth, GSV Landshut, GSC Nürnberg, GBF München und GSV München.

Leider waren die vermeintlichen Favoriten nicht am Start. Kilian Deichsel – ein Topfavorit – war der Organisator für diese komplette Veranstaltung und Topfavoritin bei den Damen Claudia Platzek befindet sich im Moment mitten in einer „Tapering-Phase“. Sie startet am 07. Juli 2019 bei ihrem ersten „Ironman“. Der Favorit in der AK45 -Volker Marks- befand sich in Frankfurt bei einem Wettkampf über die Langdistanz, wo er sich für die Weltmeisterschaft mit 70,3 in Nizza (Frankreich) qualifizierte. Einige seiner Vereinskollegen begleiteten ihn, so dass es diesmal ein sehr kleines Starterfeld ergab, was allerdings die Anwesenden nicht sonderlich betrübte sondern eher erst recht anspornte. Weiter lesen…