Spendenaufruf der Deutschen Gehörlosen-Sportjugend im DGS e.V.

Die Deutsche Gehörlosen-Sportjugend (DGSJ) steckt aufgrund einer Unterschlagung in einer schweren finanziellen Krise. Aktuell steht sogar eine hauptamtliche Stelle auf der Kippe. Trotz der Anzeige und dem laufenden Verfahren ist nicht vorhersehbar wann und ob überhaupt das Geld wieder auftaucht.

Die DGSJ ist auch für den BGS, für unsere Jugendorganisation BGSJ und für die bayerischen Vereine ein wichtiger Ansprech- und Kooperationspartner. Kinder und Jugendliche sind für uns alle sehr wichtig, bleiben sie nämlich aus, dann geht auch der Sportverband und seine Vereine irgendwann unter. Die DGSJ unterstützt uns alle dabei, dass mehr Kinder und Jugendliche unseren Sport leben und uns am Leben erhalten.

Die BGS hofft, dass sich möglichst viele dem Aufruf anschließen werden sowie die folgenden Videos an möglichst viele Personen weiter teilen. Jeder Euro kann in diesem Fall Gold wert sein.

Erhebliche Erleichterungen im Sport ab 7. Juni

Erfreuliche Worte für den Sport gab es heute von Ministerpräsident Markus Söder.

Ab Montag gelten folgende Maßnahmen im Sport:

  • Es gibt keine Obergrenzen mehr in der Anzahl der aktiven Sportler
  • Bei Inzidenzen zwischen 50 und 100 müssen alle einen aktuellen negativen Test vorweisen
  • Bei Inzidenzen unter 50 entfällt die Testpflicht
  • Bis zu 500 Zuschauer unter freiem Himmel sind bei Sportveranstaltungen zugelassen, aber diese müssen festen Sitzplätzen zugewiesen werden und es gelten weiterführende Hygienekonzepte.
  • Auch Vereins- und Vorstandssitzungen bis zu 100 Personen im Freien und 50 Personen innen möglich. Bei Inzidenzen zwischen 50 und 100 gilt, 50 Personen draußen und 25 Personen drinnen und einem negativen Test.

Es sind tolle Nachrichten und Aussichten für den Sport! Dennoch ist es wichtig weiterhin vorsichtig und umsichtig zu sein. Den Rückkehr zum Sport sollten wir genießen, aber nicht übertreiben, so sehr es uns allen gegönnt ist und wir alle geradezu dafür brennen.

Weitere Informationen zu den Lockerungen sind auf der Website der bayerischen Staatsregierung zu finden:

Bericht aus der Kabinettssitzung vom 4. Juni

Der neue Sportkoordinator legt los!

Nachdem unser bisheriger Sportkoordinator für den Nachwuchsleistungssport Michel-Gerald Bauer bedauerlicherweise den BGS zum Jahreswechsel verlassen hat, darf nun sein Nachfolger ab heute loslegen.

David Holler ist den Meisten in unserem Verband seit vielen Jahren bekannt und kann nun sein Netzwerk nutzen, um den BGS weiter voranbringen und entwickeln. 

Sein Statement zum Amtsantritt: „Der BGS hat unglaublich viel Potenzial in der Basis. Damit wir es nutzen können gilt es nun alle miteinander am Strang zu ziehen: Verein, Sparten, Präsidium und alle Sportler, Mitglieder, Trainer und Übungsleiter im BGS! Eine einzige Person alleine wird nämlich auch nichts erreichen können. Jedenfalls kann ich es kaum erwarten loszulegen!“

Für alle die David Holler nicht kennen: Er ist 29 Jahre alt, in Freyung bei Grafenau geboren und seit Jahren aktiver Fußballer und Volleyballer im BGS. Größere sportliche Erfolge blieben ihm dabei leider verwehrt. Ehrenamtlich ist er bereits seit 2011 in unserer Jugendorganisation Bayerische Gehörlosen-Sportjugend in verschiedenen Funktionen tätig gewesen. Auch die deutsche Gehörlosen-Sportjugend unterstützte er immer wieder mit Rat und Tat. Zuletzt 2020 als OK-Leitung des Snowfestivals in Nesselwang, der letzten großen Sportveranstaltung innerhalb des DGS bevor die Corona-Pandemie mit voller Wucht zugeschlagen hat.

Wir heißen ihn herzlich Willkommen als Hauptamtlicher im Bayerischen Gehörlosen-Sportverband und freuen uns auf eine gute und enge Zusammenarbeit mit ihm.