Erfolgreiche Kooperation mit Ampli5 auf einem sehr guten Weg!

Bereits seit mehreren Monaten hat der Bayerische Gehörlosen-Sportverband (BGS) eine erfolgreiche Kooperation mit Ampli5 geschlossen. Ampli5 dient dem BGS als Partner und Sponsor. Mittlerweile haben die beiden Verantwortlichen Herr Pupatz und Herr Fischer von der Firma Ampli5 schon sehr von der effektiven Zusammenarbeit mit dem BGS profitieren können. Die speziellen Armbänder vom Ampli5 helfen hörbehinderten Menschen sehr bei sportlichen Bewegungen und vor allem bei der Koordination (Gleichgewicht). Standardisierte Test konnte dies bei zahlreichen Versuchen belegen. Diese Tests haben wir auch bei unseren Sportlern/innen angewendet und sind damit mehr als nur zufrieden. Unsere Athleten/innen konnten dadurch auch eine erhebliche Leistungssteigerung erzielen.

Am Samstag, den 16.06.2018 war es dann so weit. Der BGS konnte die ersten Früchte ernten. Bei der 60-Jahrfeier des GSV Bayreuth hatten die Mitarbeiter von Ampli5 einen Informationsstand aufgebaut und man konnte die Bänder gratis testen. Der Fachwart Wintersport des BGS Mike Schmauser, – der auch sehr intensiv an der Zusammenarbeit mit Ampli5 beteiligt war/ist – war auch anwesend und konnte zudem auch übersetzen und den anwesenden Probanden mit Fragen/Antworten weiterhelfen. Außerdem war noch die Präsidentin des Bayerischen Gehörlosen-Sportverbandes Frau Hermann-Payer anwesend.

Weiter lesen…

Bayerns Gehörlosensportler ermittelten zum zweiten Mal ihre Triathlon-Meister

Am Sonntag, 10. Juni fanden in Ingolstadt die zweiten Bayerischen Meisterschaften in der neuen Sparte Triathlon statt. Erfreulich die starke Beteiligung aus den VereinenGBF München, GSV München, GSV Bayreuth, GSV Landshut, GSV Straubing und GSC Nürnberg, wo insgesamt 26 Teilnehmer an Start standen. In den einzelnen Klassen waren es 8 Männer, 9 Frauen und 9 Teilnehmer in den drei Staffelteams. Die Dolmetscherin Ronja Kunze übersetzte den adrenalingeladenen Sportlern die Wettkampfregeln. Auch anwesend war der Vorstand von GVIUS Ingolstadt Alexander Exner, der die Sportler willkommen hieß. Viele gehörlose Zuschauer standen an jeder Strecke und feuerten die Sportler an.

Es war eine besondere Veranstaltung, denn gleichzeitig wurden auch die Deutschen Meisterschaften der Hörenden in verschiedenen Disziplinen durchgeführt, wodurch mehr als 2600 Teilnehmer aus 40 Ländern beteiligt waren. Eine imposante Zuschauerkulisse motivierte die Teilnehmer zudem und auch der Wettergott spielte mit, so dass das Schwimmen im 24,4 Grad warmen Wasser des Baggersees absolviert werden konnte und die Radler gegen wenig Wind zu kämpfen hatten bevor es auf der Laufstrecke die letzten Reserven zu mobilisieren galt. Die Gehörlosen starteten ab 13 Uhr über die Sprint-Distanz. Da galt es 750 Meter zu Schwimmen, dann auf dem Rad 20 km zu fahren und abschließend noch 4,6 km zu laufen.

Weiter lesen…

Kegeln – 63. Deutsche Cassic-Kegel Einzelmeisterschaft in Lorsch

Im südhessischen Städtchen Lorsch, das bekannt ist durch das zum Weltkulturerbe ernannte Kloster Lorsch, fand die 63. Deutsche Classic-Kegel Einzelmeisterschaft am Wochenende im Anfang Juni statt.
Unter der sehr hervorragenden Betreuung des hörenden Kegelvereins Lorsch unter der Leitung von Vorstand Thomas Forell verlief die Einzelmeisterschaft sehr gut. Bei schwülen Temperaturen kämpften alle mit viel Schweiß um die Kegel und um die Plätze. Durch die unermüdliche Einsätze von Kegelkameraden und –innen vom Kegelverein Lorsch waren der Verbandsfachwart Bernhard Müller sowie der Technischer Leiter Josef Rothmeier sehr angetan, auch schön fanden alle die Anwesenheit des Lorscher Bürgermeisters Herrn Schönung, er hielt schöne Grußworten und brachte auch für die Siegern schöne Handtücher mit „Lorsch“-Aufdruck mit.

Weiter lesen…

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.