Bayerns Vereine trumpfen bei der Virtuellen inoffiziellen Deutschen Meisterschaft auf!!!

UPDATE –  Galerie hinzu

« 1 von 2 »

In der Corona-Krise taten sich vier Freunde zusammen: Alexa Götz (BGSVizepräsidentin Öffentlichkeitsarbeit und BGS-Spartenleitung Triathlon), Claudia Platzek (DGS-Jugendkoordinatorin Sparte Triathlon), Georgios Gerasimou (2. Vorsitzender GSV Reutlingen und Radsportbeauftragter des Landes Baden-Württemberg und Timo Winkelmann (DGS Mountainbike-Beauftragter und Radsportbeauftragter Land Nordrhein-Westfalen).

In der Corona-Krise wurden und werden immer mehr sportliche Wettkämpfe für Gehörlose abgesagt. Auch wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie das Deutsche Gehörlosensportfest in Dresden auf das Jahr 2021 verschoben. Die oben vier genannten hatten sich zwar der Pandemie gebeugt, aber eine geniale Idee gehabt: Sie gründeten eine Facebook-Gruppe „Taub, na und…. Sportel dich frei“. Das eigentliche Ziel dieser Gruppe war unter anderem, die Gehörlosen bundesweit in schwierigen Zeiten der Corona-Krise trotz der sozialen Distanzen einzuladen, um zu Sport und Bewegung zu motivieren, mit denen die Gehörlosen verschiedene Aktivitäten teilen und präsentieren. Das kam bei allen sehr positiv an, die Motivation und der Ehrgeiz stieg.

Der DGS-Präsident Josef Willmerdinger hatte die Spiele eröffnet und eine Abschlussrede gehalten.

Bei der virtuellen inoffiziellen Deutschen Gehörlosen-Meisterschaft wurden im Zeitraum von 22. bis 24. Mai drei Disziplinen (5000 Meter Lauf, Mountainbike auf verschiedenen Distanzen bzw. mit verschiedenen erforderlichen Höhenmeter und 16,7 km Einzelzeitfahren) in drei Kategorien Elite, Senioren und Hobby absolviert. Gesamtteilnehmeranzahl lag bei 104 Personen und die Zeiten wurden fotografisch nachgewiesen. Bedingung war unter anderem: Zeitgleicher Start, das machte es so besonders und spannend.

Die Bayerische Sportler haben da sehr gut mitgehalten. Bayern war außerdem das zweitstärkste Bundesland mit 29 Teilnehmern nach Nordrhein-Westfalen (35). Folgende Vereine machten mit: GSV Bayreuth, GSV Landshut, GSV München, GBF München und GSV Straubing. Die stärkste Vertretung hatte GSV Bayreuth und GBF München mit je neun Teilnehmern.

Unter den ersten Drei Plätzen in allen Kategorien waren insgesamt 20 Bayerische Sportle. Herzlichen Glückwunsch.

Die Ergebnisse könnt Ihr aus der Ergebnisliste entnehmen!

Bei dieser Meisterschaft galt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles!!! Im Vorfeld gab es noch eine Nudelparty, was bei größeren Veranstaltungen üblich ist. Abschließend fand sogar der witzige Gala-Abend statt. Bei der Live-Übertragung und in den Interviews, natürlich nicht pannenfrei, konnte man sehen, dass jeder sehr festlich gekleidet war und auch edle Getränke zu sich nahmen.

Virtuelle DM

DGM2020 Endergebnisse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.