Faustball – Glückwunsch, GSV Augsburg ist wieder Meister!

Die diesjährige Bayerische Gehörlosen Meisterschaft im Faustball (Halle) wurde von GBF München am 10.11.2018 ausgetragen. 

Insgesamt nahmen vier Teams – GBF München, GSV Augsburg, GSV Bayreuth und GSC Nürnberg an der bayerischen Gehörlosen Meisterschaft teil. Gespielt wurde: Jeder gegen jeden, mit Hin- und Rückrunde. 

Nach kurzer Begrüßungsansprache durch den BGS-Sparten-Leiter Marcello van Beek wurde die Bayerische Gehörlosen Hallen – Faustball Meisterschaft eröffnet. 

Hinrunde 

Als erstes spielten die starken Mannschaften GSV Augsburg und GBF München. Der GSV Augsburg erwischte den besseren Start und erkämpfte sich im ersten Satz ein 11:6. Der GBF München holte den 2. Satz mit 8:11.  Der dritte Satz, mit dramatischen Nervenkitzel gespielt, gewann der GSV Augsburg mit 11:9.

Im 2. Spiel – GSC Nürnberg gegen GSV Bayreuth – wurde es wieder nervenaufreibend spannend. Der GSV Bayreuth führte bis zum Ende und gewann den ersten Satz 4:11. Den zweiten Satz holte sich der GSC Nürnberg  mit 11:8. Der GSV Bayreuth führte bis zum Ende und siegte im beim dritten Satz mit 8:11.

Das 3. Spiel – GSV Augsburg gegen GSC Nürnberg – holte sich der GSV Augsburg in 2 Sätzen mit jeweils 11:8 und 11:8

Beim 4. Spiel – GBF München gegen GSV Bayreuth – ging der erste Satz 11:13 an den GSV Bayreuth. Die zweite Hälfte gewann der GBF München mit 11:7. Leider konnte der GSV Bayreuth keine Sensation bewerkstelligen, da der GBF München die besseren Nerven hatte und im dritten Satz 11:8 aufholte. 

Im 5. Spiel – GSV Bayreuth gegen GSV Augsburg – fehlte dem GSV Bayreuth der Rhythmus. Es gewann der GSV Augsburg in 2 Sätzen 6:11 und 6:11.

Beim 6. Spiel – GBF München gegen GSC Nürnberg – siegte der GBF München in 2 Sätzen 11:5 und 11:8.

Rückrunde

Die Rückrunde  7. Spiel – GSC Nürnberg gegen GBF München – begann mit einer Niederlage des GSV Nürnberg in 2 Sätzen mit 8:11 und 4:11.

Im 8. Spiel – GSV Augsburg gegen GSV Bayreuth – erwischte der GSV Augsburg einen mühsamen Start. Aber es wurde wieder spannend und sie gewannen den ersten Satz 12:10. Die Konzentration bei  GSV Bayreuth ließ langsam nach und es holte sich GSV Augsburg auch den zweiten Satz mit 11:4.

Im 9. Spiel – GSC Nürnberg gegen GSV Augsburg – war wieder Spannung an gesagt, es siegte der GSV Augsburg knapp in 2 Sätzen 10:12 und 11:13.

Im 10. Spiel – GSV Bayreuth gegen GBF München – erwischte der GSV Bayreuth den Sieg 11:9 beim 1. Satz.
Nach kurzer Erholung ging es für GBF München gegen GSV Bayreuth weiter. Die Konzentration ließ beim GSV Bayreuth langsam nach und sie verloren den 2.Satz mit 3:11 und GBF München gewann knapp den 3.Satz 10:12.

Das 11. Spiel – GBF München gegen GSV Augsburg – endete mit 9:11. Der zweite Satz verlief für GSV Augsburg im Sand mit 11:3. Den 3.Satz entschied der GSV Augsburg für sich mit 7:11.

Das letzte Spiel – GSV Bayreuth gegen GSC Nürnberg – gewann GSV Bayreuth in 3 Sätzen 5:11, 11:6 und 11:9.

Am Ende der Meisterschaften ehrte der Sparte Faustball-Leiter gleich auf dem Platz in der Turnhalle den neuen Bayerischen Meister.

Der neue Bayerische Gehörlosen Hallen-Faustballmeister 2018 heißt „GSV Augsburg“.

1. Platz GSV Augsburg
2. Platz GBF München
3. Platz GSV Bayreuth
4. Platz GSC Nürnberg

Spielergebnisse-Halle_2018

 

EnglishFrenchGermanItalianPolishSpanishTurkish