Talent-Fußballkaderlehrgang U14 des Bayerischen Gehörlosen-Sportverbandes (BGS) in der Sportschule Oberhaching in den Osterferien 2019

Vom 21.04.2019 bis einschließlich zum 26.04.2011 – ab dem Ostersonntag-Nachmittag – führte der BGS in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Gehörlosen-Sportjugend einen speziellen Talent-Fußballkaderlehrgang U14 durch. Der Talentlehrgang war extra vom Sportfachverband für die U14 installiert worden. Im „Trainingslager“ der Junioren waren insgesamt 20 Teilnehmer aktiv. Von den 20 hörbehinderten Talenten sind alle Mitglieder in bayerischen Gehörlosen-Sportvereinen (GSV). Insgesamt waren 17 Jungs und 3 Mädchen als nominierte Kaderspieler/innen eingeladen worden. Außerdem waren noch der Landestrainer Bauer, und die ausgebildeten Übungsleiter Holler, Willmerdinger und Nicole Feniuk (für die Mädchen) als Verantwortliche in den 6 Tagen dabei.

Bei sehr warmen, aber für Fußball geeignetem Wetter, konnten der Landestrainer Michel Gerald Bauer, und die drei oben erwähnten Übungsleiter Josef Willmerdinger (ehemaliger Nationalspieler der Gehörlosen-Fußballnationalmannschaft), David Holler (1. Jugendvorsitzender der Bayerischen Gehörlosen-Sportjugend) und Nicole Feniuk vom GSC Nürnberg schließlich am Sonntag, den 21.04.2019 um 15.00 Uhr die hoffnungsvollen Nachwuchstalente in der Sportschule Oberhaching begrüßen.

Nach Eichecken aller Teilnehmer/innen in die jeweiligen Zimmer, einer kurzen organisatorischen Besprechung und einer Vorstellungsrunde und Weiterleitung wichtiger Informationen wurde dann das Trainingslager auch schon offiziell eröffnet. Voller Vorfreude und enormer Motivation wurden die Talente zuerst erwärmt und waren im Anschluss bei Pass- und Schussübungen konzentriert bei der Sache. In zwei altersspezifischen Trainingsgruppen wurde zudem noch Zweikampfverhalten, Torabschluss und Ballgefühl trainiert. Nach dem Abendessen ging es dann nochmals auf den Kunstrasenplatz der Sportschule Oberhaching. Ferner gab es darauffolgend noch ein paar konzentrierte Übungseinheiten, bevor die „Kids“ im Abschlussspiel ihr komplettes „Fußballkönnen“ zeigen konnten. Es wurde bereits ohne „Hörhilfen“, wie Voraussetzung bei Meisterschaften und Wettbewerben, gespielt (Wettkampfnahes Training).

Beide Mannschaften zeigten schon teilweise gute Aktionen im Spielaufbau. Nachdem die Trainingseinheit bis 21.00 Uhr andauerte, war der offizielle Trainingsteil danach auch beendet. Am nächsten Tag ging es bereits pünktlich um 9.00 Uhr – wie jeden weiteren Tag – nach einem ausgewogenen Frühstück erneut auf den Trainingsplatzlatz. An diesem Tag wurde sich verstärkt diversen Pass-, Schuss-, Dribbel- und Taktikübungen gewidmet. Die Kinder/Jugendlichen waren immer zu 100% bei der Sache und in der Tat hochkonzentriert.

Nach diesen intensiven Trainingseinheiten ging es dann auch immer gemeinsam zum Abendessen. Als Belohnung für die guten Trainingsleistungen erhielten alle Talente einen kompletten Trainingsanzug und ein Shirt vom BGS als Geschenk. An den 5 Abenden – nach intensiven Trainingseinheiten – wurden sich dann weitern sportlichen Tätigkeiten gewidmet. Gemeinsam wurde dann z.B. noch gekegelt, Tischtennis gespielt und auch ein Besuch im Schwimmbad war dabei.

Am vorletzten Trainingstag, dem Donnerstag, nach einige Übungseinheiten mit Flanken, Passspiel mit dem linken und rechten Fuß und anschließendem Spiel, stand ein weiteres Highlight an. Es ging nun – mit der neuen Trainingskleidung – zum FCB-Campus. Voller ungewisser Vorfreude machte sich die Gruppe auf in den Münchner Norden. Bisher waren nur die Trainer über die Überraschung in Kenntnis gesetzt. (Nochmals vielen Dank an den FCB, dass wir dazu offiziell eingeladen wurden.) Nach einer detaillierten Tour – mit Guide – über den FCB-Campus konnten wir noch das Training der U15 des FCB beobachten und auch viele Fragen stellen. Alle Verantwortlichen des FCB waren dabei sehr freundlich und hilfsbereit.

Am finalen Tag, dem Freitag den 26.04.2019 wurde sich nun erneut den genaue Spielerpositionen mit Aufgaben gewidmet. Dies wurde erfolgreich umgesetzt. Man konnte durch die Trainingseinheiten der letzten 5 Tage schon einen erheblichen positiven Fortschritt gegenüber dem ersten Training am Sonntag wahrnehmen. Abschließend gab es noch ein kurzes 9-Meter-Turnier. Auch hier war die Spannung sehr groß! Landestrainer Bauer beendetet das Training anschließend offiziell. Nachdem sich alle Teilnehmer/innen dann umgezogen hatten, gab es noch ein letztes Mittagessen. Anschließend konnten die Kinder von den Eltern abgeholt werden.

Alles in Allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung in der Sportschule Oberhaching. Alle Teilnehmer/innen zeigten sich sehr zufrieden. Dem BGS sind jetzt – erneut – weitere hoffnungsvolle Talente weiter bekannt. Nun gilt es diese gezielt weiter zu schulen und zu fördern. Hauptziel bleibt aber weiterhin auch noch weitere talentierte, junge, hörbehinderte Talente in ganz Bayern zu finden.

Dies gilt für CI-Träger (Cochlea-Implantat), Schwerhörige mit einer Hörbehinderung ab 55 dB auf beiden Ohren. Alle jungen Sportler/innen können weiterhin in IHREN Heimatvereinen trainieren und bei Wettkämpfen teilnehmen aber zugleich auch über den BGS bei den Bayerischen-, Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften sowie den „Deaflympics“ starten, wenn auf beiden Ohren mindestens 55 dB Hörverlust nachgewiesen wird und die jeweiligen geforderten Qualifikationsnormen erreicht werden.

EnglishFrenchGermanItalianPolishSpanishTurkish