Starke Frauenpower an der Spitze in Bayerns Gehörlosensport

In der historischen Tafernwirtschaft „Hotel Schönbrunn“ in Landshut welche seit 355 Jahre besteht und wo der Gehörlosensportverein Landshut 1989 drei Monate nach seiner Gründung, seine erste Großveranstaltung, nämlich ein internationales Radsportmeeting durchführte war am 21. Und 22. Januar 2022 Schauplatz des ordentlichen Verbandstages des Bayerischen Gehörlosen-Sportverbandes.

Auf der Agenda dieses Verbandstages standen auch die Neuwahlen des Präsidiums, wo die Präsidentin Birgit Hermann-Payer mit 99 Stimmen in ihre dritte Amtszeit gewählt wurde. Neue Vizepräsidentin und Nachfolgerin von Ingo Schweinsberg wurde Alexandra Götz, wodurch nun zwei engagierte Frauen an der Verbandsspitze stehen. Als Vizepräsident Finanzen kam André Brändel neu hinzu, während für die Öffentlichkeitsarbeit Stefan Pöllmann und die Revisoren Andreas Mühlbauer / Rainer Zott erneut das Vertrauen der Delegierten erhielten. Zudem wurde der Vizepräsident Breitensport Carsten Koch, welcher am Vortag bei der Fachwartetagung gewählt wurde von den Delegierten bestätigt. Als Referenten fungieren weiter Josef Willmerdinger (Sportentwicklung) und Mike Schmauser (Lizenzverwaltung und Doping). Birgit Willmerdinger, die bisherige Frauenbeauftragte steht bei Projektbezogenen Events weiterhin zur Verfügung.

Zu Beginn mit den Begrüßungen von Thomas Hanke vom ausrichtenden GSV Landshut und der Präsidentin Birgit Hermann-Payer gedachte man dem kürzlich verstorbenen ehem. Tischtennisfachwart Eckhard Rosen und bestimmte den Ehrenpräsidenten Josef Scheitle zum Versammlungsleiter, wo er umsichtig durch die Tagesordnung führte.

Als erste Amtshandlung ehrte er die später wiedergewählte Präsidentin Birgit Hermann-Payer mit der Goldenen Ehrennadel für 40-jährige Tätigkeit in verschiedenen Funktionen im BGS und würdigte in einer Laudatio ihren nimmermüden Einsatz für den BGS.

Aus den Rechenschaftsberichten der Verbandsgremien waren Licht und Schatten zu entnehmen. Negativ war die Mitgliederentwicklung 2021 wobei besonders die Sparte Fußball betroffen war. Dagegen gab es bei den Finanzen eine zufriedenstellende und ausgeglichene Bilanz, und dies trotzt der Corona Problematik, wonach der Sportbetrieb weitgehend in Stillstand lag. Dies war den Berichten der einzelnen Fachwarten zu entnehmen. Stefan Pöllmann (VP Öffentlichkeitsarbeit) zeigte sich etwas Unzufrieden mit der Nutzung der BGS-App. Dagegen konnte er mit den Besucherzahlen der Webseite zufrieden sein, welche von Jahr zu Jahr steigt. Vizepräsident Ingo Schweinsberg sprach seine Vertretung der Präsidentin an sowie seine Tätigkeit im Leistungssport wo die geplanten Trainingslager in der Sportschule Oberhaching durch verschiedene Ereignisse nicht optimal laufen. Zumindest zeigte er sich erfreut, dass die nächsten Deaflympics nun doch im Mai in Brasilien stattfinden werden und wo einige bayerische Sportler teilnehmen dürften.

Die Zusammenarbeit mit dem GMU wurde auch angesprochen, wonach Cornelia von Pappenheim und Can Sipahi über die Sozialpolitik und die Deaf Community sprachen, sowie den Aufbau vom Kompetenzzentren für Gehörlose, welche derzeit ein unzureichendes Netzwerk vorfinden. Von beiden wurden auch Vorschläge zur Unterstützenden Zusammenarbeit unterbreitet.

Nachdem in diesem Jahr, am 9. Juli das 16. BGS-Sportfest in Landshut stattfinden wird zeigte Thomas Hanke mittels PowerPoint Präsentation die bereits reservierten Sportanlagen und einen Entwurf für das Sommer Festival als Abschluss dieses Events.

Bereits am Vorabend präsentierte Carsten Koch (VP-Breitensport) einen umfangreichen Bericht zu seinen Tätigkeiten und den Vorstellungen für die künftige Arbeit, wonach sich die Wahl anschloss, welche dann am anderen Tag bestätigt wurde. Er verwies auf die BGS-Webseite, wo Berichte usw. stets aktuell vermittelt werden.

Abschließend bedankte sich die „neue und alte“ Präsidentin Birgit Hermann-Payer, welche nun ihre dritte Amtsperiode angeht bei allen Delegierten und besonders auch bei Cornelia von Pappenheim und Can Sipahi, welche die Neuwahl leiteten. Mit der Festlegung des nächsten Tagungsortes im Januar 2023, wo drei Orte zur Wahl standen, aber keine Festlegung gemacht wurde, endete der Verbandstag wie eingeplant um 18:00 Uhr. GP.

   

weitere Fotos siehe auf Webseite von GSV Landshut:

https://www.gsvlandshut.de/sportfest2022/infos-berichte/

 283 total views